Freitag, 27.07. – Kultur pur

Heute finden keine Wettkämpfe statt. Endlich einmal nicht ganz so früh aufstehen. Lea, Jule und ich sind wieder in den Hühnerstall, und haben nachgeschaut, ob es frische Eier gibt. Jede der 3 Ferienwohnungen hat ein eigenes Legenest. Die Eier, die die Hühner da reinlegen, darf man dann essen. Heute war nur eins drin, aber von den vergangenen Tagen waren noch welche im Kühlschrank, so dass es heute Frühstückseier gab.

IMG_1577.jpg

Zusammen mit Rothermels haben wir dann in der Gartenlaube gefrühstückt. Gegen Mittag sind wir dann, nachdem wir auch noch Göttlichers getroffen haben, nach Klausen zum Bahnhof gefahren. Von dort aus ging unsere kulturelle Fahrt los. Wir sind mit dem Zug nach Bozen gefahren. Schon beim Aussteigen auf dem Bahnhof war klar, dort ist es noch heißer als in Brixen. Wir waren dann lange im Ötzi-Museum. Das war echt toll. Natürlich konnte man ihn durch eine Scheibe in seinem kühlen Sarkophag betrachten. Erstaunt hat uns alle aber die Fülle an Informationen, und, wie das alles dargestellt wird. Man kann sich ein richtig gutes Bild von dem Leben vor 5000 Jahren machen.

IMG_1670.jpg

IMG_1580.jpg

Am Nachmittag sind wir dann mit der Seilbahn hoch auf den Ritten gefahren. Das ist ein Hochplateau auf etwa 1000 m Höhe oberhalb von Bozen. Oben angekommen, sind wir dann mit einer Schmalspurbahn ein paar km weiter gefahren. Die Aussicht auf die Dolomiten war genial. Nach einem Eiskaffee haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht, so dass wir um halb 8 Uhr in unserer Wohnung angekommen sind. Zur Abkühlung noch in den Schwimmteich, dann ging es schon wieder weiter. Wir hatten um halb 10 Uhr schon wieder ein Date in Brixen, und zwar mit dem Nachtwächter.

IMG_1597.jpg

Wir hatten uns, zusammen mit einigen anderen, zu einer Führung bei Nacht durch die historische Altstadt von Brixen angemeldet. Der Nachtwächter hat viele Fakten, aber auch Anekdoten aus früherer Zeit zum Besten gegeben. Die Atmosphäre war sehr schön, denn in dieser lauen Nacht war es wirklich sehr schön, durch die alten Gemäuer zu schlendern. Die Kids waren natürlich schon am Ende, was Kultur betrifft. Wir waren heute doch einige km zu Fuß unterwegs, und das bei dieser Hitze. Da sind dann gegen Mitternacht alle hundemüde ins Bett gefallen.

Kommentar hinzufügen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : https://rueddern.de/index.php?trackback/11

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren